Römische Währung in Großbritannien

 Römische Währung in Großbritannien

Paul King

Die Römer waren berühmt dafür, dass sie in ihrem gesamten Reich eine einheitliche Währung einführten. Das bedeutet, dass Münzen, die am Hadrianswall akzeptiert wurden, auch in Rom, Karthago und Athen akzeptiert wurden!

Siehe auch: Schwarzer Freitag

Gold- und Silbermünzen wurden vom Kaiser ausgegeben, während die Messingmünzen vom Senat ausgegeben wurden.

Die Münzstätte in Rom war bis zum Ende des zweiten Jahrhunderts n. Chr. die wichtigste Geldquelle; danach wurden Münzstätten in den Provinzen eingerichtet. Die britischen Münzstätten befanden sich in London, das 286 n. Chr. mit der Produktion von Münzen begann, und in Colchester, das ein Jahr später, 287 n. Chr., die Prägung aufnahm.

Trotz dieser beiden großen britischen Münzprägeanstalten stammten viele der in Britannia zirkulierenden Münzen aus anderen Teilen des Reiches, vor allem aus Aquileia, Arles, Lyon, Siscia und Trier.

Die römische Münzprägung gliederte sich in drei Hauptklassen: Gold (aureus), Silber (denarius) und Messing (sestertius, dupondius und as). Zu verschiedenen Zeiten wurden auch Stücke geprägt, die ein Vielfaches oder Bruchteile der Standardeinheiten darstellten.

Siehe auch: Historischer Staffordshire-Führer

Oben: Ein Dupondius (oder "mittleres Messing") aus der Regierungszeit von Kaiser Hadrian

In der späteren römischen Epoche verlor das Münzgeld rasch an Wert: Im 4. Jahrhundert wurden barbarische Nachahmungen der kaiserlichen Münzen geprägt, und die Zahl der kleinen Münzen (minim und minimissimi) nahm stark zu.

Im Folgenden finden Sie einen kurzen Überblick über den relativen Wert der Münzen in der Frühphase des Römischen Reiches:

2 Esel = 1 Dupondius

2 Dupondii = 1 Sesterz

4 Sesterzen = 1 Denar

25 Denare = 1 Aureus.

Paul King

Paul King ist ein leidenschaftlicher Historiker und begeisterter Entdecker, der sein Leben der Entdeckung der fesselnden Geschichte und des reichen kulturellen Erbes Großbritanniens gewidmet hat. Geboren und aufgewachsen in der majestätischen Landschaft von Yorkshire, entwickelte Paul eine tiefe Wertschätzung für die Geschichten und Geheimnisse, die in den alten Landschaften und historischen Wahrzeichen des Landes verborgen sind. Mit einem Abschluss in Archäologie und Geschichte von der renommierten Universität Oxford hat Paul jahrelang in Archiven gestöbert, archäologische Stätten ausgegraben und abenteuerliche Reisen durch Großbritannien unternommen.Pauls Liebe zur Geschichte und zum Erbe ist in seinem lebendigen und fesselnden Schreibstil spürbar. Seine Fähigkeit, die Leser in die Vergangenheit zu versetzen und sie in das faszinierende Geflecht der britischen Vergangenheit eintauchen zu lassen, hat ihm einen angesehenen Ruf als angesehener Historiker und Geschichtenerzähler eingebracht. Mit seinem fesselnden Blog lädt Paul seine Leser ein, mit ihm auf eine virtuelle Erkundungstour durch die historischen Schätze Großbritanniens zu gehen und dabei gut recherchierte Einblicke, fesselnde Anekdoten und weniger bekannte Fakten zu teilen.Mit der festen Überzeugung, dass das Verständnis der Vergangenheit der Schlüssel zur Gestaltung unserer Zukunft ist, dient Pauls Blog als umfassender Leitfaden, der den Lesern eine breite Palette historischer Themen präsentiert: von den rätselhaften alten Steinkreisen von Avebury bis zu den prächtigen Burgen und Palästen, die einst beherbergten Könige und Königinnen. Ob Sie ein erfahrener sindFür Geschichtsliebhaber oder jemanden, der eine Einführung in das faszinierende Erbe Großbritanniens sucht, ist Pauls Blog eine Anlaufstelle.Als erfahrener Reisender beschränkt sich Pauls Blog nicht auf die verstaubten Bände der Vergangenheit. Mit einem ausgeprägten Gespür für Abenteuer begibt er sich häufig auf Erkundungen vor Ort und dokumentiert seine Erfahrungen und Entdeckungen durch atemberaubende Fotos und spannende Erzählungen. Vom rauen schottischen Hochland bis zu den malerischen Dörfern der Cotswolds nimmt Paul seine Leser mit auf seine Expeditionen, bringt verborgene Schätze zum Vorschein und teilt persönliche Begegnungen mit lokalen Traditionen und Bräuchen.Pauls Engagement für die Förderung und Bewahrung des britischen Erbes geht auch über seinen Blog hinaus. Er beteiligt sich aktiv an Naturschutzinitiativen, hilft bei der Restaurierung historischer Stätten und klärt die örtlichen Gemeinden über die Bedeutung der Bewahrung ihres kulturellen Erbes auf. Durch seine Arbeit ist Paul nicht nur bestrebt, zu erziehen und zu unterhalten, sondern auch eine größere Wertschätzung für das reiche Erbe des Erbes zu wecken, das überall um uns herum existiert.Begleiten Sie Paul auf seiner fesselnden Reise durch die Zeit, während er Sie dabei unterstützt, die Geheimnisse der britischen Vergangenheit zu lüften und die Geschichten zu entdecken, die eine Nation geprägt haben.