Spring Heeled Jack

 Spring Heeled Jack

Paul King

Aus der Nacht kam er, ein springender, hüpfender Übermensch, der die englische Nation mehr als 60 Jahre lang in Angst und Schrecken versetzte.

Zunächst wurden die Geschichten über diese teufelsähnliche Gestalt, die von Dach zu Dach sprang, als hysterischer Unsinn abgetan. Doch im Januar 1838 wurde diese seltsame Kreatur offiziell anerkannt, als eine Bardame, Polly Adams, angegriffen wurde, als sie über Blackheath im Süden Londons lief. Mary Stevens, ein Dienstmädchen, wurde von dem, was sie auf Barnes Common sah, in Angst und Schrecken versetzt, und auf dem Kirchhof von Clapham wurde eine Frauangegriffen!

Lucy Scales, eine Metzgerstochter, wurde in Limehouse angegriffen, und Jane Alsop wurde in ihrem eigenen Haus von einer getarnten Kreatur fast erwürgt, bevor es ihrer Familie gelang, den Angreifer abzuwehren... woraufhin er sprang und in die Dunkelheit entschwand.

Jane Alsop beschrieb ihren unmenschlichen Angreifer vor den Londoner Richtern: "Er trug eine Art Helm und ein eng anliegendes weißes Kostüm wie ein Ölzeug und er spuckte blaue und weiße Flammen!"

Der Oberbürgermeister von London, Sir John Cowan, erhielt Beschwerden aus verschiedenen Teilen Londons, in denen ein dämonisches Wesen beschrieben wurde, das Augen wie Feuerbälle und Hände wie eisige Klauen hatte und mit Leichtigkeit von Dach zu Dach springen konnte.

Die Polizei ließ diese Geschichten nicht auf sich beruhen, und sogar der Herzog von Wellington, obwohl er fast 70 Jahre alt war, zog bewaffnet zu Pferd aus, um das Monster zu jagen und zu töten!

Wer war dieser mysteriöse Unhold, der durch London streifte und Frauen angriff?

Siehe auch: Die Dritte Armee - Lord Stanley in der Schlacht von Bosworth

In den 1850er und 60er Jahren war der Spring-heeled Jack auch in ganz England verbreitet, insbesondere in den Midlands.

Die Armee stellte 1870 Fallen auf, um ihn zu fangen, nachdem verängstigte Wachposten berichtet hatten, dass sie von einem Mann erschreckt wurden, der auf das Dach ihres Wachpostens sprang.

Ebenfalls 1870 sollen wütende Bürger in Lincoln auf der Straße auf ihn geschossen haben, aber er lachte nur und hüpfte davon, wobei er über Zäune und sogar kleine Gebäude sprang!

Siehe auch: Die Schlacht von Otterburn

Da niemand wirklich wusste, wer er war, ruhte der Verdacht eine Zeit lang auf dem exzentrischen jungen Marquis von Waterford, aber er war nie bösartig, obwohl er in der viktorianischen Gesellschaft als "wild" galt und als "verrückter Marquis" gebrandmarkt wurde.

Jack wurde zuletzt 1904 in Everton in Liverpool gesehen, wo er die Straßen auf und ab hüpfte und von Pflastersteinen auf Dächer und zurück sprang!

Er verschwand in der Dunkelheit, als einige mutige Menschen versuchten, ihn in die Enge zu treiben, und ist seit diesem Tag bis heute nicht mehr gesehen worden!

Das Rätsel bleibt... wer war Springheeled Jack?

Paul King

Paul King ist ein leidenschaftlicher Historiker und begeisterter Entdecker, der sein Leben der Entdeckung der fesselnden Geschichte und des reichen kulturellen Erbes Großbritanniens gewidmet hat. Geboren und aufgewachsen in der majestätischen Landschaft von Yorkshire, entwickelte Paul eine tiefe Wertschätzung für die Geschichten und Geheimnisse, die in den alten Landschaften und historischen Wahrzeichen des Landes verborgen sind. Mit einem Abschluss in Archäologie und Geschichte von der renommierten Universität Oxford hat Paul jahrelang in Archiven gestöbert, archäologische Stätten ausgegraben und abenteuerliche Reisen durch Großbritannien unternommen.Pauls Liebe zur Geschichte und zum Erbe ist in seinem lebendigen und fesselnden Schreibstil spürbar. Seine Fähigkeit, die Leser in die Vergangenheit zu versetzen und sie in das faszinierende Geflecht der britischen Vergangenheit eintauchen zu lassen, hat ihm einen angesehenen Ruf als angesehener Historiker und Geschichtenerzähler eingebracht. Mit seinem fesselnden Blog lädt Paul seine Leser ein, mit ihm auf eine virtuelle Erkundungstour durch die historischen Schätze Großbritanniens zu gehen und dabei gut recherchierte Einblicke, fesselnde Anekdoten und weniger bekannte Fakten zu teilen.Mit der festen Überzeugung, dass das Verständnis der Vergangenheit der Schlüssel zur Gestaltung unserer Zukunft ist, dient Pauls Blog als umfassender Leitfaden, der den Lesern eine breite Palette historischer Themen präsentiert: von den rätselhaften alten Steinkreisen von Avebury bis zu den prächtigen Burgen und Palästen, die einst beherbergten Könige und Königinnen. Ob Sie ein erfahrener sindFür Geschichtsliebhaber oder jemanden, der eine Einführung in das faszinierende Erbe Großbritanniens sucht, ist Pauls Blog eine Anlaufstelle.Als erfahrener Reisender beschränkt sich Pauls Blog nicht auf die verstaubten Bände der Vergangenheit. Mit einem ausgeprägten Gespür für Abenteuer begibt er sich häufig auf Erkundungen vor Ort und dokumentiert seine Erfahrungen und Entdeckungen durch atemberaubende Fotos und spannende Erzählungen. Vom rauen schottischen Hochland bis zu den malerischen Dörfern der Cotswolds nimmt Paul seine Leser mit auf seine Expeditionen, bringt verborgene Schätze zum Vorschein und teilt persönliche Begegnungen mit lokalen Traditionen und Bräuchen.Pauls Engagement für die Förderung und Bewahrung des britischen Erbes geht auch über seinen Blog hinaus. Er beteiligt sich aktiv an Naturschutzinitiativen, hilft bei der Restaurierung historischer Stätten und klärt die örtlichen Gemeinden über die Bedeutung der Bewahrung ihres kulturellen Erbes auf. Durch seine Arbeit ist Paul nicht nur bestrebt, zu erziehen und zu unterhalten, sondern auch eine größere Wertschätzung für das reiche Erbe des Erbes zu wecken, das überall um uns herum existiert.Begleiten Sie Paul auf seiner fesselnden Reise durch die Zeit, während er Sie dabei unterstützt, die Geheimnisse der britischen Vergangenheit zu lüften und die Geschichten zu entdecken, die eine Nation geprägt haben.